Schlagwort-Archiv: Englischanalyse


Warning: Use of undefined constant large - assumed 'large' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/echidnaweb/webapps/cmt/wp-content/themes/chemical-translator/content.php on line 20
Eine Wissenschaftlerin schaut durch ein Mikroskop. Englischanalyse.

Ihr Englisch verbessern – viel weniger schmerzhaft als eine Zahnbehandlung

Es dauerte eine Weile, bis ich verstand, was sie gesagt hatte.

Ich? Ich brauche eine Füllung?

Ja, Menschen erhalten jeden Tag Zahnfüllungen. Es ist ein Routineeingriff. Aber ich habe es bis ins Alter von 38 Jahren ohne Zahnfüllung geschafft und das soll auch so bleiben.

Jahrelang habe ich mich durch Zahnuntersuchungen, die stets problemlos verliefen, in falscher Sicherheit gewiegt. Ich erinnere mich, wie ein Zahnarzt sich am Kopf kratzte und sagte, dass meine Zähne praktisch unzerstörbar seien. Nun, weder er noch ich haben mit meinem Weisheitszahn gerechnet. Mein Weisheitszahn hat nämlich ein Loch und muss geflickt werden!

Ich habe zwar keine Schmerzen. Aber wenn der Zahn nicht behandelt wird, könnte der Nerv Schaden nehmen und weitaus größere Probleme verursachen. Mein Zahnproblem wurde durch ein Röntgenbild entdeckt und es sollte behoben werden, bevor es mir Schmerzen zubereitet. Niemand leidet schließlich gerne.

Oft sind wir uns Problemen nicht bewusst, bis es zu spät ist. Dann setzt der Schmerz ein und Sie stehen vor einem schwerwiegenden Problem. Beim Geschäft ist es das Gleiche.

Präventionsstrategie

Sie haben zehntausende Euros in die Einführung Ihrer Produkte auf einem neuen Markt investiert. Ihre Website ist jetzt auf Englisch verfügbar und für neue Kundschaft bereit. Ihre Produktbroschüren sind frisch gedruckt, Ihre technischen Datenblätter sind übersetzt, Sie haben alles erledigt. Aus irgendeinem Grund erhalten Sie aber nicht die Reaktion, die Sie sich von anderen neuen Märkten gewohnt sind. Aber wo liegt das Problem?

Sie haben doch an alles gedacht. Ihre Marktanalysen sind fundiert. Sie wissen, dass für Ihr Produkt eine Nachfrage besteht. Und Ihre Marketing- und Vertriebsmitarbeitenden sorgen dafür, dass Ihre Website rege besucht wird. Könnte das Problem am Englisch liegen?

Premiumprodukte erfordern ein Premiummarketing. Dazu gehört auch die Qualität Ihres Englisch.

Sehen Sie sich Ihre englischen Texte an und überlegen Sie, ob eins der folgenden Probleme für die geringe Zahl der Anfragen verantwortlich ist:

  • Die Formulierungen stimmen nicht ganz und klingen fremd. Eine falsche Wortwahl hier und da und vereinzelte Grammatikfehler können dazu führen, dass ein Text negativ auffällt.
  • Der englische Text ist eine direkte Übersetzung des deutschen Texts. Wenn Ihr Text kulturelle Bezüge enthält, ist die Chance groß, dass Ihre englischsprachige Kundschaft diese nicht versteht. Das deutsche Wortspiel funktioniert im Englischen nicht und klingt seltsam.
  • Auf den Gesichtern Ihrer britischen Geschäftspartner macht sich ein leises Lächeln breit, wenn Sie ihnen Ihre Produktbroschüren aushändigen. Ihren Geschäftspartnern ist wahrscheinlich etwas aufgefallen, dass das Englisch nicht ganz stimmt. Es ist aber nicht ihre Aufgabe, Sie darauf hinzuweisen, und es wäre unhöflich.
  • Vielleicht kämpft Ihre neue Zielgruppe nicht genau mit den gleichen Problemen wie Ihre bisherige Kundschaft. Ihre Situation könnte sich leicht unterscheiden und Ihr Produkte oder Ihre Dienstleistungen sprechen Ihre neue Zielgruppe nicht an. Das wird wahrscheinlich nicht der Fall sein, aber Ihre Marketingunterlagen benötigen eine andere Perspektive.
  • Sie können das Problem nicht beim Namen nennen. Beim Durchlesen Ihres Texts beschleicht Sie aber das Gefühl, dass irgendetwas nicht ganz stimmt. Daher bewerben Sie Ihr Produkt nicht mit Ihrem ganzen Selbstvertrauen und Ihre potenziellen Käufer bemerken das.

Genau wie in der frühen Phase des Zahnverfalls fühlen Sie noch keine Schmerzen. Nur ein Experte kann das Problem identifizieren und eine vorbeugende Maßnahme vorschlagen, um es noch bei der Entstehung zu beheben.

Aus diesem Grund biete ich meine Dienstleistung die Englischanalyse an, bei der ich englische Texte unter die Lupe nehme.

Was Sie dabei erhalten?

Sie erhalten die ehrliche Meinung einer englischen Muttersprachlerin und konkrete Vorschläge, wie Sie Ihr Englisch verbessern können, um Ihre Zielgruppe wirksamer anzusprechen. Sie erfahren auch, was gut funktioniert, damit Sie Ihre Produkte auch international selbstsicher vermarkten können.

Sie bekommen ein Bildschirmvideo der Analyse und einen schriftlichen Bericht, die sie mit Ihren Mitarbeitenden durcharbeiten können.

Und falls Sie in den 6 Monaten nach meiner Analyse ein Projekt bei mir buchen, werde ich Ihnen den Betrag von GBP 97 oder EUR 113 plus MwSt. gutschreiben.

Mit meiner Englischanalyse haben Sie schnell Gewissheit und können vorbeugende Maßnahmen treffen, um Probleme zu beseitigen, die Sie vom Erreichen Ihrer Umsatzziele abhalten. Und im Gegensatz zu einer Zahnbehandlung ist sie vollkommen schmerzfrei.

Lassen Sie Ihr Englisch hier unter die Lupe nehmen

Machen Sie es wie Gudbrand, der glücklichste Mann vom Berg

Es war einmal ein Ehepaar, das in den norwegischen Bergen lebte. Sie besaßen zwei Kühe, eine mehr als sie brauchten. Sie beschlossen, eine zu verkaufen, um ein paar Schillinge zu erhalten.

Gudbrand ging sogleich mit seiner Kuh zur Stadt. Auf dem Markt hatte er aber kein Glück. Ei nun, dachte Gudbrand, und machte sich mit seiner Kuh auf den Weg nach Hause.

Auf seinem Heimweg traf er auf eine Frau mit einem Pferd und tauschte seine Kuh gegen das Pferd ein. Etwas weiter tauschte er das Pferd gegen eine Ziege, dann die Ziege gegen ein Schaf, das Schaf gegen eine Gans, die Gans gegen einen Hahn und am Ende den Hahn gegen eine warme Mahlzeit. Er kam mit leeren Händen nach Hause.

Davon können wir bereits einiges lernen. Erstens, man findet Kunden auch dort, wo man es am wenigsten erwartet. Auf dem Markt bestand kein Interesse, aber auf dem Heimweg ergaben sich unzählige Geschäftsmöglichkeiten. Zweitens, Gudbrand hatte zu Beginn des Tages eine Kuh und am Ende eine warme Mahlzeit. Das ist kein sehr erfolgreicher Tag. Aber nun zum zweiten Teil der Geschichte.

Bevor Gudbrand nach Hause kam, traf er auf seinen Nachbarn. Nachdem ihm Gudbrand seine Geschichte erzählt hat, sagte er: „Da wird deine Frau keine Freude haben“. Gudbrand aber war überzeugt davon, dass seine Frau nicht wütend sein würde. Er ging mit dem Nachbarn eine Wette um 100 Taler ein.

Der Nachbar versteckte sich daraufhin vor der Haustüre, um zuzuhören. Und tatsächlich reagierte Marit, Gutbrands Frau, genauso gelassen, wie ihr Mann es vorhergesagt hatte. Sie war einfach glücklich darüber, dass er heil zu Hause angekommen war. Sie brauchten sowieso nur eine Kuh. Und sie hatten mit der Wette 100 Taler verdient.

Und die Moral dieser Geschichte? Es zahlt sich aus, bei Geschäften ehrlich zu sein und nicht nach dem maximalen Profit zu streben. Potenzielle Kunden und Geschäftspartner riechen Verzweiflung schon von weitem.

Sie haben es sicher selbst schon erlebt, dass Ihnen eine Person verzweifelt etwas verkaufen wollte. Und haben dann das Weite gesucht. Es fühlt sich einfach nicht gut an, oder? Und genauso geht es Ihnen bei Kunden, die Sie auf den letzten Cent herunterhandeln wollen. Eine Win-Win-Situation sieht anders aus.

Ich bin sicher, dass Sie Ihrer Kundschaft bereits viel bieten. Aber schaffen Sie es immer, nicht an das Ergebnis zu denken? Ich meine damit nicht, dass Sie bei einem potenziellen Kunden nicht nachhaken oder ihn bei der Kaufentscheidung alleine lassen sollten.

Wenn Sie aber gelassen sind und nicht so wirken, als ob Sie auf das Geschäft angewiesen sind, werden Sie mit Bestellungen überschwemmt. Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Sie genau dann am meisten Anfragen erhalten, wenn Sie das Geschäft für ein paar Tage schließen möchten?

Wenn Sie einen großartigen Service bieten, machen Sie Ihre Kundschaft so glücklich wie der Mann vom Berg. Und wenn Sie eine ruhige Selbstsicherheit ausstrahlen, kommen die Kunden von alleine.

Ich bin ziemlich sicher, dass ich Ihre englischen Marketingmaterialien verbessern könnte. Lassen Sie Ihr Englisch von mir unter die Lupe nehmen und überzeugen Sie sich selbst. Falls Sie in den 6 Monaten nach meiner Analyse eine Übersetzung bei mir buchen, werde ich Ihnen diesen Betrag gutschreiben. Und falls Ihr Text den Zweck bereits erfüllt, erstatte ich Ihnen den Betrag sogar zurück.

Unsere Unterschiede machen uns besonders

Unterschiede blog

Ich weiß die Antwort, ich weiß sie … ohje, es war doch nicht das, was ich gedacht habe.

Manchmal gönne ich mir zur Entspannung eine Ausgabe der Kochsendung Masterchef Australia. Eine Folge drehte sich um Kuchen. Wer kann da schon wiederstehen? Das unterlegene Team stand kurz vor dem Ausscheiden. Es ging darum, die Namen verschiedener Kuchen richtig anzugeben. Die ersten drei Teilnehmer, die eine falsche Antwort gaben, würden um ihren Verbleib im Wettbewerb kochen müssen.

Zugegeben, einige Kuchen auf dem Tisch hatte ich noch nie zuvor gesehen. Es überraschte mich aber, wie viel Mühe die Teilnehmer mit dem Battenbergkuchen, der Schwarzwälder Kirschtorte und dem Simnel Cake, dem englischen Osterkuchen, hatten.

Australien und Großbritannien sind eng miteinander verbunden. Wir haben dieselbe Königin und Bräuche und sind begeisterte Fußball-, Rugby- und Cricket-Fans. Wir Briten denken immer, dass die Australier einfach eine gelassenere Version von uns sind. Von dem verrückten Gen, das sie dazu bewegt, in einem Land voller giftigen Pflanzen und Insekten zu leben, einmal abgesehen.

Warum kannten die Teilnehmer der australischen Kochsendung also diese weitverbreiteten Kuchen nicht? Weil es Unterschiede zwischen unseren Kulturen und Erfahrungen gibt, auch wenn wir die Muttersprache teilen.

Hier in Europa liegen die verschiedenen Kulturen eng beieinander. Unser Essen, unsere Gewohnheiten und unsere Reiseziele überschneiden sich. Und trotzdem sind die Unterschiede offensichtlich. Zum Beispiel die Sprache. Unterschiedliche Sprachen bringen unter anderem mit sich, dass Menschen ein Land bei einem Besuch anders erleben als Einheimische.

Auch wenn wir eine Fremdsprache lernen und Einblicke in an anderes Land gewinnen, ist es nicht das Gleiche, wie in dieser Kultur aufzuwachsen. Ich lebte ein Jahr lang in Deutschland und bei meiner Rückkehr brauchte ich ein paar Tage, um mich wieder zurechtzufinden. Auch wenn wir alle Europäer sind, sind wir stark von unserer eigenen Sprache und Kultur geprägt. Und dies beeinflusst unser Denken und Handeln enorm, auch wenn wir es oft nicht bemerken.

Einmal musste ich für einen Kunden einen Text vollständig umschreiben, weil er darin das deutsche Pfandflaschensystem als Metapher verwendete. Hier in Großbritannien kennen wir keine Pfandflaschen. Dem Kunden war das nicht bewusst. Er ist davon ausgegangen, dass Pfandflaschen auch im Ausland die Norm sind. Hätte ich diesen Text Wort für Wort übersetzt, wären englische Leser verwirrt gewesen und hätten sich fremd gefühlt. Potentielle Kunden möchten sich aber verstanden fühlen und dazugehören.

Aus diesem Grund habe ich ein neues Angebot eingeführt: Die Englischanalyse, bei der ich englische Texte unter die Lupe nehme. Das Angebot richtet sich an Menschen, die englische Texte verfassen, aber Englisch nicht zur Muttersprache haben. Ich analysiere den Text, erstelle ein Bildschirmvideo von meiner Analyse und einen schriftlichen Bericht mit Vorschlägen, wie der Text verbessert werden könnte. Hier erfahren Sie mehr.